Herzlich willkommen auf der Onlinepräsenz der Pfarre Piber!

Seit dem Neubau der Orgel durch die steirische Meisterwerkstätte Walter VONBANK (2002) in Triebendorf bei Murau veranstalten wir in unserer beinahe 900 Jahre alten romanischen Pfarrkirche unter dem Titel "MUSICA SACRA PIBER" jährlich eine Reihe von hochkarätigen Kirchenkonzerten. 
Den Verantwortlichen der Pfarre Piber liegt die Pflege von Raritäten der geistlichen Musik auf hohem Niveau, interpretiert von international erfolgreichen Vokal- und Instrumentalsolisten und -Ensembles, sehr am Herzen. Die Pfarre Piber als „Mutterpfarre" der nördlichen Weststeiermark führt ihre geschichtliche Bedeutung nunmehr als Zentrum kirchenmusikalischer Hochkultur in der Region weiter.

 "Weltkonzert mit THE HILLARD ENSEMBLE bei Musica Sacra Piber (19.Juni 2004)"
"WELTKONZERT" mit THE HILLARD ENSEMBLE bei Musica Sacra Piber (19.Juni 2004)

Die Konzerte MUSICA SACRA PIBER sind mittlerweile österreichweit eine Qualitätsmarke geworden, was auch durch die Kooperation mit Radio Österreich 1, dem Kultursender des ORF, seit mehreren Jahren unterstrichen wird.
Die Kulturabteilung des Landes Steiermark, die Stadtgemeinde Köflach und private Sponsoren unterstützen uns von Anfang an bei der Finanzierung unserer hochkarätigen Kirchenkonzerte. Die Medienpartner ORF-Steiermark und Kleine Zeitung bringen unsere Kulturveranstaltungen durch regelmäßige Ankündigungen "unter die Leute". 

Zu hören waren in Piber bereits:
„The Hillard Ensemble" (2004) - Foto oben vom Konzert in Piber, „Marini Consort Innsbruck" (2004, 2006), „Solamente Naturali Bratislava" (2003 - 2007), „Schola Gregoriana Pragensis" (2004), „Johann Rosenmüller Ensemble" (2005), „ensemble officium" (2005), „a più voci" (2005 - 2007), „capella incognita" (2005) „Private Musicke" (2006, 2007), "cappella nova graz" (2002, 2007), ensemble "vivante" (2006, 2007), ensemble "saitsiing" (2004-2007), "Josef Mathias Hauer Vocalensemble"  (2007), ensemble "tre paesi" (2007), "Grazer Choralschola" (2008) u.a.; sämtliche Österreichische Domorganisten haben in einer gemeinsamen Reihe zum Rahmenprogramm der Steirischen Landesausstellung "Mythos Pferd" (2003) gastiert;

International renommierte Orgelmeister wie Liuwe Tamminga (Bologna), Rupert Gottfried Frieberger (Schlägl), Wolfgang Mitterer (Wien), Gunther Rost (Würzburg), Florian Pagitsch (Wien), Christopher Bowers-Braodbent (London), David di Fiore (Seattle), Stanislav Surin (Trnava), Emanuel Schmelzer-Zieringer (Wien), Franz Karl Praßl (Graz), Marcus Hufnagl (St. Pölten) u.a. haben unserer neuen Orgel in großartigen Konzerten außergewöhnliche Klänge entlockt und das interessierte Publikum begeistert.